Prof. Dr. Kerstin Mayrberger

 Digitalbildung | Leadership |Empowerment | Openness | Agilität | Transformation

Prof. Dr. Kerstin Mayrberger beschäftigt sich seit 20 Jahren in ihren Vorhaben mit der Transformation des Bildungsbereichs unter den Bedingungen von Digitalisierung und Digitalität. Sie publiziert und spricht zur Gestaltung von Rahmenbedingungen zur Ermöglichung zeitgemäßer, partizipativer Lern- und Bildungsprozesse und macht sich Gedanken über die Zukunft von Bildung und Bildungsinstitutionen.

Die Basis dafür stellen Entwicklungs- und Forschungsprojekte sowie Erprobungen von Bildungsinnovationen in diversen Kontexten – von Schule über Hochschule bis hin zu Unternehmen – wie auch vielfältige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement dar. Professionalität und Veränderungsbereitschaft und der damit einhergehende Kulturwandel der beteiligten Personen und Organisationen spielen hierbei zentrale Rollen.

Neben einer auf Fachexpertise basierenden Beratungsperspektive erhält für Kerstin Mayrberger Coaching wie auch eine persönliche Coachinghaltung eine wichtige Bedeutung für Transformationsprozesse und Agile Leadership. Parallel dazu sieht sie sich als Mentoring – besonders für Frauen in der Wissenschaft.

Über die Jahre wurden die Erfahrungen und Erkenntnisse aus Projekten und Aktivitäten in Forschung und Lehre über vielfältige Formen an Wissenschaftskommunikation für die öffentliche Praxis offen und frei zugänglich verbreitet.

Kerstin Mayrberger hat den Ansatz einer partizipativen Mediendidaktik entwickelt, forscht zu Open Educational Practices (OEP) und beschäftigt sich aktuell mit der Rolle von Digitalität und Ambidextrie in Theorie und Praxis im Bildungskontext. In diesem Zusammenhang arbeitet sie aktuell an einem Konzept von Agile Educational Leadership (AEL) und Transfer auf die Praxis im Sinne eines Ambidextrie4me als Adaption der Ideen und Werte von Agile Leadership auf Bildungskontexte.

Projekte

Vorträge

Publikationen

Tassen Flat White

“… sustainable pace!”